Referenzen - Projekterfahrung

Damit Sie sich einen Überblick über unsere Projekterfahrung verschaffen können, haben wir Projekte und Kurse, an denen wir mitgewirkt bzw. teilgenommen haben, in zeitlicher Reihenfolge, absteigend sortiert, für Sie aufgelistet:


Zeitraum Januar 2014 - April 2014
Kunde ITERGO im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten DiOrg-Testdatenmigration:
Ergebnis der Testdatenumstellung in EXCEL-Report zusammenfassen.Die Erstellung dieses Reports basiert auf Sachgebietsprüfläufen im Batch deren Ergebnisse per REXX-Programm, zusammengeführt, im EXCEL-CSV-Format ausgegeben und ins Outlook gesendet werden.
Diese Arbeit wurde auf Basis eines vorhandenen EXCEL-Sheets durchgeführt. Die Aufbereitungslogik im EXCEL-Sheet wurde in ein REXX-Programm übertragen und damit die Arbeit mit dem EXCEL-Sheet vereinfacht und beschleunigt.

DB2-DDL-Tool als ISPF-Dialog:
Die Vorlage einer DB2-Tabellenstruktur wird als Basis zur Ausbreitung auf, per Dialog, auswählbarer DB2-Systeme und Collection-Id's genutzt. Als Ergebnis wird ausführbereite DDL erzeugt, die nach Bestätigung durch den User, abschliessend zur automatisierten Tabellenerstellung verwendet wird. Die Realisierung erfolgt per REXX-Programm unter Nutzung diverser ISPF-Services und der REXX-DB2-Schnittstelle.

DiOrg-Proddatenverfremdung (INEX120):
Der bisherige Ablauf manueller Tätigkeiten zur Datenverfremdung wurde analysiert, automatisert und dokumentiert. Das erstellte Programm kann wahlweise als ISPF-Makro im Editor oder als TSO-Batch-Programm aufgerufen werden. Es werden Steuerdateien erzeugt die als Basis zur Verfremdung von Agenturen, Stellen und Personalnummern dienen. Die Verfremdungsinformationen werden durch Anpassung, Aufruf und Ergebnisinterpretation, der vorhandenen Ermittlungs-JCL für freie vergebbare Schlüsselbegriffe (Nummern), automatrisiert gewonnen. Weiterhin wurde JCL modifiziert um die Datensicherheit zu verbessern. Die Realisierung erfolgt per REXX-Programm unter Nutzung diverser ISPF-Services und der REXX-SDSF-Schnittstelle.

CCM-Approververfahren (INEX115/INEX116/INEX118/INEX119):
Das bereits in 2013 erstellte und eingeführte Verfahren, wurde weiter verbessert und stabilisiert. Das SQL-Übernahmeprogramm INEX119 wurde umgebaut. Ziel war, das Ermitteln von Abbruchursachen zu unterstützen und das Aufsetzen nach Verarbeitungsfehlern zu verbessern.


Zeitraum Februar 2013 - November 2013
Kunde ERGO im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten Aufbau und Anwendung eines Testfalldatenbestands für die Abtestung der SEPA-Mandatsverwaltung (Batch und Dialog)
Anwendung des Fehlerverfolgungssystems Rational ClearQuest
Unterstützung beim Einsatz des automatisierten Testverfahrens (ATV)
Unterstützung bei der Analyse von Produktionsfehlern
Automatisierte Erstellung einer Testfallübersicht inkl. Testfallabdeckung


Zeitraum November 2012 - Januar 2013
Kunde ITERGO im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten Analyse und Umbau der ISPF/REXX/DB2-Anwendung INEX115 (Korrektur
von produktiven DB2-Tabellen) auf ein Approver-Verfahren (vier
Augenprinzip) incl. RACF-Konzept für den Schutz des Ablaufs.


Zeitraum Januar 2012 - Januar 2012
Kunde ITERGO im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten ATV-Schulung am Standort Hamburg incl. eigener Erweiterungen und
Werkzeuge (Testfallerstellung aus produktiven Daten).


Zeitraum Januar 2009 - Dezember 2011
Kunde ITERGO im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten Einführung von ATV in der Testgruppe AZUR
Unterstützung bei Releasewechseln der Standard-Software AZUR
Migrations-Tool für AZUR-Kundentestfälle ins ITERGO-ATV-Format
Migrations-Tool für PTU-AZUR-Testdaten ins ITERGO-ATV-Format
Automatisiertes Jobmonitoring über die REXX-SDSF-API
Automatisiertes Interpretieren und Verdichten von Testlaufprotokollen
'Training on the Job' und Support der Mitarbeiter für das Testtool ATV
Konzeptionelle Mitarbeit bei der Erweiterung des Testtools ATV
Analysetool zur Darstellung von Aufrufstrukturen in COBOL-Sourcen
Automatisierte Erweiterung von PKGCNTL-Elementen im Endevor
Erstellung von diversen REXX-Scripten zur Vereinfachung des Tagesgeschäfts
Umstellung der Tests für den Zahlungslauf-Leben (LAURA) auf ATV
Umstellung der Tests für Beitragsbuchungen LV (Bordero) auf ATV
Überarbeitung Proterm-Testfallscripte für die ATV-Anwendungen LV310, LV445
REXX-Workshop mit den Schwerpunkten SQL-Schnittstelle, ISPF-Services und Stackanalyse
Fernsteuerung und Protokollierung einer XPEDITER-Debug-Session, gebaut um den Durchlauf durch COBOL-Programme in unterschiedlichen Konstellationen zu vergleichen, realisiert mit VBA-Makro
Einsatz von Rational Developer for zSeries (RDz) beim Debuggen der AZUR-Kundentestfälle
Aufbau eines Regressionstestfallbestandes für das AZUR-Projekt
als Hilfsmittel für diese Aufgabe wurde ein Selektionsverfahren entwickelt, beschrieben und eingeführt mit dem einzelne Kunden/Verträge aus dem Gesamtbestand extrahiert werden können
Entwicklung und Beschreibung eines Verfahrens mit dem LAURA-Zahlungslauf-Testfälle erstellt werden können
Abbildung von Gevos mit dem Testtool ATV (LV310, Zahlungslauf) durch Verkettung eigenständiger Testfälle
Übernahme der Anwendung LV310 in die Testumgebung für AZUR
Einsatz des IBM-Debug-Tool als Alternative zu RDz
Ablaufsteuerung für die Migration von AZUR-Testfällen bei Releasewechsel der AZUR-Software
Erweiterung Proterm-Testfallscript für die ATV-Anwendung LV445 um den Dialogschritt LV499


Zeitraum September 2007 - Mai 2008
Kunde Generali Aachen und Köln im Auftrag von GENEVA-ID
Tätigkeiten Aufbau, Einsatz und Support einer PC-Entwicklungsumgebung unter Verwendung von RATIONAL APPLICATION DEVELOPER (RAD), RATIONAL DEVELOPER FOR Z/SERIES (RDz) und RATIONAL SYSTEM ARCHITECTURE (RSA).
Einbindung von projekteigenen Programmgeneratoren und diversen Tools durch selbsterstellte JAVA-Plugins.
Anschluss der Entwicklungsumgebung an einen CVS-Server zwecks Versionierung der entwickelten Sourcen.


Zeitraum Juni 2006 - August 2007
Kunde Wiese + Partner
Tätigkeiten Erstellung diverser JAVA-Plugins zur Einbindung von Testtools und Programmgeneratoren
in die Entwicklungsumgebungen Eclipse und RATIONAL APPLICATION DEVELOPER (RAD).


Zeitraum Oktober 2004 - August 2007
Kunde Wiese + Partner
Tätigkeiten Untersuchung diverser PC-Plattformen (Linux, Windows 98, Windows 2000 Professional, Windows XP) für die Nutzung als Ersatz für eine HOST-Entwicklungsumgebung

Portierung von Generierungs- und Testtools auf die PC-Plattform Windows XP
Einsatz von DB2 Version 8.1 unter Windows 2000
Einsatz von DB2 Version 7.1 unter Windows XP
Einsatz von DB2 Version 7.1 unter Linux (Suse 9.1)
Einsatz von mySQL unter Linux (Suse 9.1)
Einsatz von Oracle 10g unter Linux (Suse 9.2)
Einsatz von Oracle 10g unter Windows XP
Alle DB-Systeme wurden mit der Zielsetzung installiert, ein tabellenorientiertes Testverfahren auf Linux/Windows zu migrieren und weiter zu entwickeln. Dabei wurden alle, im Umgang mit DB-Systemen erforderlichen Aktivitäten (Anlegen, Laden, Entladen, Vergleichen) durch selbsterstellte REXX-Prozeduren ausgeführt. In diesem Zusammenhang kam die Schnittstellensoftware REXX/SQL zum Einsatz.
Ein Schwerpunkt dieser Arbeit bestand darin, die vorhandenen Tabellendefinitionen für DB2 UDB z/OS automatisiert zu interpretieren und für die genannten Zielsysteme nutzbar zu machen, sowie die Verwaltung der Testfälle in DB2 Tabellen zu realisieren.
Ein weiterer Schwerpunkt bestand in der Schaffung einer zentralen Schnittstelle durch die alle SQL-Befehle an das entsprechende DB-System weitergereicht werden, sodass nur in dieser Schnittstelle DB-System spezifisches Wissen implementiert werden muss und somit das Testverfahren offen ist für den Einsatz in diversen Datenbank- und Systemumgebungen.


Zeitraum August 2005
Kunde Kommunales Rechenzentrum Lemgo im Auftrag von hallobtf!
Tätigkeiten Unterstützung bei der Migration von IMS-Datenbeständen nach DB2 unter z/OS. Es wurden Schnittstellenprogramme von IMS- auf DB2-Datenbanken umgestellt. Unterstützung Programmentwicklung und Test im DB2-Umfeld (Compile-Prozeduren, Plan- und Paketverwaltung, Debugging der Programmabbrüche).


Zeitraum Januar 1997 - Dezember 2005
Kunde VICTORIA/ITERGO Düsseldorf im Auftrag von Wiese + Partner
Tätigkeiten Wartung, Support und Weiterentwicklung Automatisiertes Testverfahren im IMS u. DB2 Umfeld, realisiert in TSO/REXX mit ISPF-Services (Dialog-, File-Tailoring- u. Table-Services)

Tool für die Erstellung und Nutzung von Point and Shoot-Menüs, realisiert mit REXX und ISPF

Konvertierung TSO/CLIST-Prozeduren nach TSO/REXX

Tool für die Modifikation von DB2-Tabellenstrukturen

Tool für die Bearbeitung von DB2-Tabellen

Tool für die Rückgewinnung von DB2 CREATE TABLE Definitionen (DB2-DDL)

Automatisierte Erstellung und Anonymisierung von Testdaten aus Produktionsdaten, realisiert mit ISPF, REXX, Connect/Direkt, FileAid/DB2 und automatisch generierter Batch-JCL

Konzeption und Umsetzung von Paralleltests mit dem automatisierten Testverfahren (ATV)

Analysetool für REXX-Sourcen (Top-Down- u. Bottom-Up-Callstruktur, Loops- und Toter-Code-Erkennung)

Entwicklung von ISPF-Dialogen mit Dynamic Area Panel Generierung

Automatisieren von HOST-Abläufen mit EXCEL-Makros unter Nutzung der EXTRA API's für HOST-Zugriff inclusive der automatisierten Interpretation der Verarbeitungsprotokolle

Einarbeitung in den Scriptinterpreter IREX und Weiterentwicklung

Tool zum Abgleich verschiedener DB2-Testumgebungen (Tabellen und Attribute)

Analysetool für COBOL-Sourcen (Upro-CALLS und DB2-Zugriffe)

Automatisierte Migration von COBOL-Sourcen realisiert in REXX

Automatisiertes Packetierungs-, Migrations- und Auslieferungstool für COBOL-Sourcen, DB2-Tabellendefinitionen, DB2-Testdaten und Vorbereitung auf Filetransfer, realisiert mit EXCEL-Makros, TSO-REXX sowie automatisch generierter Endevor-, Connect/Direkt- und FileAid/DB2-JCL


Zeitraum November 1996 - Dezember 1996
Kunde BASF Lacke + Farben Münster im Auftrag von DV-ORG-Team
Tätigkeiten AS-Administration im MVS-Umfeld

RACF-Auswertung über SMS-Records


Zeitraum Oktober 1996
Tätigkeiten IBM-Kurs 25K4U: CICS/ESA Update V2 --> V4


Zeitraum September 1996
Kunde Elmü Budapest im Auftrag von IFS GmbH
Tätigkeiten Weiterentwicklung von Tools zur Vereinfachung der VSAM-Administration im VSE/ESA Umfeld


Zeitraum Juni 1996
Kunde Stadt Aachen im Auftrag von IFS GmbH
Tätigkeiten Generierung und Releasewechsel der Anwendungssoftware IRP im Systemumfeld VSE/ESA 2.1 und CICS 2.3


Zeitraum April 1996 - August 1996
Kunde DBV/Winterthur Offenbach/Wiesbaden/München im Auftrag von Mummert + Partner
Tätigkeiten VSE/MVS-Migration

Programmierung diverser Analysetools:
- VSAM-Cluster-Umstellung,
- DFHPPT-Erzeugung aus DFHCSD,
- Sourcecode- und JCL-Scanner,
- Ablaufdokumentation mit Gitteranalyse,
realisiert mit QuickBasic 4.5 unter MS-DOS
Bandkatalog auslesen, realisiert in Assembler


Zeitraum Februar 1996 - März 1996
Kunde Kommunales Rechenzentrum Osnabrück im Auftrag von IFS GmbH
Tätigkeiten Generierung und Releasewechsel der Anwendungssoftware IRP im Systemumfeld VSE/ESA 2.1 und CICS 2.3


Zeitraum Januar 1996
Kunde IBM Böblingen im Auftrag von IFS GmbH
Tätigkeiten Portierung VSE-CICS und VSE-BATCH COBOL II Anwendung EAS/TAR nach PC Server 500 System/390 (P390) mit VSE 2.1.0 und CICS/VSE 2.3


Zeitraum Oktober 1995
Tätigkeiten IBM-Kurs 25K88: DB2 für MVS DB-Implementierung und Verwaltung


Zeitraum September 1995
Tätigkeiten IBM-Kurs 25K91: DB2 für MVS Systemimplementierung


Zeitraum August 1995
Tätigkeiten IBM-Kurs 25K8S: DB2 für MVS Grundlagen für Systemprogrammierer


Zeitraum Juli 1995
Tätigkeiten IBM-Kurs 16F57: MVS/ESA SP V5 Update


Zeitraum Juni 1995
Tätigkeiten IBM-Kurs 16F56: MVS/ESA Version 4.3 und DFSMS/MVS 1.1 Update


Zeitraum Februar 1993 - April 1995
Kunde Elmü Budapest im Auftrag von IFS GmbH
Tätigkeiten Portierung Standard-Software EAS/TAR 2.0 (Energieabrechnung), in COBOL II nach VSE/ESA 1.2

Installation VM/ESA 2.0

Installation VSE/ESA 1.3 und Migration von VSE/ESA 1.2

Einsatz und Pflege BASIS-SYSTEM (Schumann AG)

Aufbau diverser JCL-Jobs zur Erstellung und Verwaltung von VSAM-Multi-Volume-Katalogen

Performanceanalysen, Bedarfsermittlung und Tuning im Umfeld VM/ESA 2.0, VSE/ESA 1.3, CICS/VSE 2.2, EAS 2.0 VSAM

Generierung und Installation EAS 2.0 TAR, für mehrere Kunden in Ungarn, unter VSE/ESA 1.3 und CICS/VSE 2.2

Entwicklung und Einsatz von Tools zur Vereinfachung der VSAM-Administration im VSE/ESA Umfeld

Installation und Einsatz MONITOR FOR VSE

Installation und Betreuung SIRON/VSE


Zeitraum Dezember 1992
Kunde Böhler AG Düsseldorf im Auftrag von Schumann AG
Tätigkeiten Installation VM/ESA 1.1 390-Feature

Migration VSE/SP 4.1.3 nach VSE/ESA 1.2
Automatische Umstellung aller Netzwerknamen in DFHTCT, realisiert mit REXX


Zeitraum November 1992
Kunde bonn:data Rastatt im Auftrag von COMPAREX
Tätigkeiten Seminar "VM Grundlagen mit CMS und REXX" doziert


Zeitraum Juni 1992
Kunde Thompson-Brandt Hannover
Tätigkeiten Emergency-Reparatur von IMS/DB Datenbanken


Zeitraum Januar 1992 - August 1992
Kunde IFS GmbH Liederbach
Tätigkeiten VSAM Design und Kapazitätsplanung

VSAM Analyse der Effektivitaet der VSAM-KSDS-Keykompression, realisiert in Assembler

VSAM Analyse der Platznutzung in VSAM Daten-CI's, realisiert in Assembler

VSAM Expertensystem zur Clusterdefinition entwickelt, realisiert in Quickbasic 4.5 unter MS-DOS

CICS-Traceanalyse und Aufbereitung entwickelt, realisiert mit TSO/REXX

CICS/MVS Deadlock-Monitoring mit selbstentwickelter Software, realisiert in Assembler unter CICS/MVS 2.1.2


Zeitraum November 1991 - Dezember 1991
Kunde Preussen-Elektra Hannover im Auftrag von Schumann AG
Tätigkeiten MVS/CICS COBOL VSAM Performanceanalyse und Tuning


Zeitraum November 1991
Kunde DKV Düsseldorf im Auftrag von Integrata
Tätigkeiten Seminar "VM/ESA Überblick" doziert


Zeitraum August 1991 - Oktober 1991
Kunde DEUKA Düsseldorf im Auftrag von Schumann AG
Tätigkeiten Installation VM/ESA 1.0 370-Feature

Installation SQL/DS 3.1.0 unter VM/ESA

Implementierung SQL/DS Guestsharing VM/VSE

Migration VSE/SP 4.1.1 nach VSE/SP 4.1.3 (FBA nach CKD)

VSE-JCL Konvertierung von FBA nach CKD


Zeitraum August 1991
Kunde Landkreis Hannover im Auftrag von COMPAREX
Tätigkeiten Seminar "VM/ESA Überblick" doziert


Zeitraum Juni 1991 - Juli 1991
Kunde Lenze Extertal/Hameln im Auftrag von Integrata
Tätigkeiten Adressraumtuning VSE, VTAM, CICS, DL/I


Zeitraum Februar 1991 - April 1991
Kunde Draftex Viersen im Auftrag von Schumann AG
Tätigkeiten Migration VSE/SP 2.1.4 nach VSE/SP 4.1.2

Umstellung der Plattenplatzallokation auf VSAM-SAM-ESDS-Feature

Umstellung CICS/BTAM nach CICS/VTAM mit MRO


Zeitraum November 1990 - Januar 1991
Kunde Linde AG Mainz-Kostheim im Auftrag von Brain Force
Tätigkeiten Umstellung von VM/HPO 5.0 nach VM/XA SP 2.1

SNA-Netzwerkmanagement unter VM/XA SP


Zeitraum Oktober 1990
Kunde SPARDA-Bank Hannover/Nürnberg
Tätigkeiten Lasttuning und Dumpreading CICS/MRO, ADABAS

Vorstellung automatischer Operator ZACK


Zeitraum August 1990 - September 1990
Kunde Karmann Osnabrück im Auftrag von Integrata
Tätigkeiten Seminar "VM/ESA Überblick" entwickelt und doziert


Zeitraum Juli 1989 - Juni 1990
Kunde Philip Morris München im Auftrag von Brain Force
Tätigkeiten Systemprogrammierung VM/HPO

Installation und Support CA-TOPSECRET, CA-SCHEDULER und CA-DRIVER

Aufbau einer Jobablaufsteuerung unter VSE

Entwicklung einer Jobablauf- und Dateiverwendungsdokumentation im GML/DCF-Format, realisiert mit CMS/REXX und Librarian


Unsere Schwerpunkte

IBM Systemadministration  IBM Systemadministration

Datenbankadministration  Datenbankadministration

Systemprogrammierung  Systemprogrammierung

IT Beratung  IT Beratung

 

→  [weitere Kernkompetenzen]